News_Icon

Faktencheck: Flexible Arbeitszeit

Der Trend hin zu flexiblen Arbeitsmodellen zeigt, wie sehr die Arbeitswelt im Umbruch ist.  Flexibles Arbeiten, Freelance Modelle und vieles mehr stehen auf dem Prüfstand und beschäftigen die Unternehmen.

Haben Sie schon mal etwas von Gig Economy gehört? Mit dieser kurzfristigen und unabhängigen Arbeitsweise, die sich in den letzten 10 Jahren aus den USA heraus etabliert hat (man denke an Uber/Lyft, Lieferdienste oder Auftragsschreiber*innen), hat auch eine neue Flexibilität Einzug in den Arbeitsmarkt gehalten. Diese spielen laut aktuellen Umfragen mit 84 Prozent eine herausragende Rolle für Arbeitnehmer*innen.

Statista hat die wichtigsten Vorteile sowie die Erwartungen von Führungskräften und Freelancern zusammengefasst:

Der konkrete Wunsch nach flexiblen Arbeitszeiten, Teilzeit oder Selbständigkeit nimmt bei den Arbeitnehmer*innen kontinuierlich zu. So gibt es seit 2016 sehr viel mehr Stellenausschreibungen, die „Arbeitsplatzflexibilität“ angeben und in Aussicht stellen. 63 Prozent der Millennials würden laut Umfragen ihren jetzigen Arbeitsplatz für einen mit flexibler Gleitzeit wechseln.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar