Reichweite von Gesundheitsmaßnahmen erhöhen durch Unternehmensprogramme und gezielte Mitarbeitermotivation

Gesundheit ist ein Zustand vollkommenen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens und nicht allein das Fehlen von Krankheit und Gebrechen. So definiert es die Weltgesundheitsorganisation (WHO). Die Haupthandlungsfelder im betrieblichen Gesundheitsmanagement umfassen demnach nicht nur den Arbeitsschutz und die betriebliche Gesundheitsförderung, sondern auch allgemein die Unternehmenskultur, die Organisationsentwicklung und vor allem auch das Personalmanagement und die Personalentwicklung, in der auch der Führungsstil und die Wertschätzung der Mitarbeiter einen großen Raum einnehmen. Globalisierung, wirtschaftlicher und demografischer Wandel – nicht nur die künftigen, sondern auch die aktuellen Arbeitswelten sind von diesen Trends geprägt.

Die zunehmende Veränderung führt zu einer Neubewertung des Charakters und des Stellenwertes der Arbeit. Die Balance zwischen Arbeit und Familie wird für viele Arbeitnehmer immer schwieriger, mit Folgen für die Gesundheit. Die jährlichen Gesundheitsreporte der Krankenkassen verraten, dass die Arbeitsunfälle zwar ab-, die Zahl der psychischen Erkrankungen jedoch stark zunehmen. Zeit- und Leistungsdruck, Stress, Führung und fehlende Wertschätzung werden als Ursache benannt und statistisch erhoben. Die Belastungen sind also vielfältig. Nicht nur mit dem Blick auf die wahrnehmbaren Zahlen, sondern auch hinsichtlich der eigenen Strategie sehen immer mehr Unternehmen die Gesundheit der Mitarbeiter als Unternehmenskapital.

 
Wertschätzung und integrierte Kommunikationsstrategien

 

Corporate Health Maßnahmen sind zunehmend ein Strategie- und Kommunikationsthema. Die Unternehmen legen den Fokus mehr und mehr auf bereichsübergreifende Corporate-Health-Strategien und –Strukturen im gesamten Managementsystem, wie die Statistischen Daten belegen. So belegen die  Ergebnisse der Langzeitstudie von EuPD Research “Corporate Health Management in Deutschland“ über alle Branchen hinweg unter anderem einen signifikanten Anstieg der Einbindung des Teilbereichs „Unternehmenskommunikation“ in BGM-Konzepte.

Einbindung des Teilbereichs „Unternehmenskommunikation“ in BGM-Konzepte; Quelle: „Corporate Health Management in Deutschland – Relevanz verstehen, Fehler vermeiden, Kosten reduzieren. Entwicklung und Brancheneinblick seit 2013“, EuPD Research 2019

Dieser Weg ist mehr als folgerichtig, denn die langfristige Einbindung der Mitarbeiter in Veränderungsprozesse, Mitbestimmung und wertschätzenden Umgang miteinander stärkt die Unternehmenskultur.

 

Beteiligungsfrequenzen bei Unternehmensprogrammen erhöhen

 

Ob die Incentivierung im Zuge des Betrieblichen Gesundheitsmanagements, des  Ideenmanagements, für erbrachte Leistungen, zusätzliche Weiterbildungen oder eine unfallfreie Zeit stattfindet, hängt vom jeweiligen Ziel des Unternehmens ab. Denn jedes Unternehmen ist individuell. Verschiedene wissenschaftliche Studien belegen dabei, dass die Anerkennung und Wertschätzung der erbrachten Leistungen durch Prämien nachhaltig die Motivation und somit die Leistungsfähigkeit steigern.

Penta spezialisiert sich seit Beginn auf hochwertige Sachprämien von namhaften Herstellern. Davon profitieren beide Seiten – Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Eine Gehaltserhöhung verschwindet meist unbemerkt in der Haushaltskasse, die Prämien dagegen lösen beim Arbeitnehmer das Gefühl der Belohnung und der Wertschätzung aus, sie werden bei jeder Nutzung mit dem Unternehmen in Verbindung gebracht und stärken durch positive Emotionen die Zufriedenheit und Motivation. In verschiedenen Maßnahmen im Rahmen der BGM/BGF-Programme kann die Beteiligungsquote, aber auch die Teilnahmedauer planbar und signifikant erhöht werden. Als offizieller Partner der Corporate Health Initiative unterstützt Penta gezielt bei den Maßnahmen zur Umsetzung des Betrieblichen Gesundheitsmanagements.

 

Mehr zum Thema gibt es beim Penta-Fachvortrag von Isabelle Müller, Marketing bei Penta Kreation: „Zum Unternehmenserfolg durch Mitarbeitergesundheit und Prämiensysteme“.

Hier findet  im Rahmen des Corporate Health Eventreihe 2020  unter dem Titel „Wie eine Sensibilisierung der Belegschaft zum gesundheitsbewussten Handeln gelingt“ ein exklusives Corporate Health Event in den Besucherräumen des KÖRPERWELTEN Museums statt, welches zusammen mit den Initiatoren der Event-Reihe realisiert wird.  

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.