Partners

Corporate Health auf der Zukunft Personal Europe

Vom 17. bis 19. September findet die Personalmesse „Zukunft Personal Europe“ (ZPE) in Köln statt. Highlight Topic: Corporate Health.

Produktivität, Kreativität und Zufriedenheit – Die Leistungsfähigkeit und das Wohlergehen der Mitarbeiter sind entscheidend für den unternehmerischen Erfolg und gewinnen in Zeiten des Wandels hin zu einer immer agileren Arbeitswelt stetig an Bedeutung. Die Besucher der Zukunft Personal Europe in der Koelnmesse erwartet daher vom 17. bis 19. September ein spannendes Programm und innovative Produkte rund um das Highlight Topic «Corporate Health»: Mehr als 30 Vorträge und interaktive Formate, wie beispielsweise die Xing Messelounge «XING Messe Lounge: New Work meets Health» richten sich sowohl an Unternehmen, die in der Implementierungsphase von Corporate Health-Maßnahmen sind, als auch an Gesundheitsmanager auf der Suche nach neuen Tools und aktuellen Trends.

Trendthema «psychische Gefährdungsbeurteilung»

So gibt Mag. Martin Weßel, Geschäftsführer, research-team, Best Practice-Beispiele aus über 350 Projekten vom Kleinstunternehmen bis zum Konzern zur Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen. Dieser Vortrag zeigt an konkreten Fallbeispielen, wie die gesetzlich verpflichtende Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen effektiv umgesetzt werden kann. Auch Joscha Schmithüsen, Teamleiter Gesundheitsmanagement, B.A.D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik, betrachtet psychische Gefährdungsbeurteilungen in Zeiten komplexer Anforderungen. Ziel des Vortrages ist es, die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen nicht als Verpflichtung, sondern vielmehr als Chance in Zeiten komplexer werdender Unternehmenswelten zu verstehen.

Bewegung und gesunde Ernährung sind Key

Wie mehr Bewegung am Arbeitsplatz durch Mobilitätsmanagement gefördert werden kann, erläutern Ruth Schulze, Director Employment conditions, Robert Bosch, und Ulrich Prediger, Gründer und Geschäftsführer, JobRad, am Beispiel der Einführung von Dienst-E-Bikes als „Must-Have“ für die BoschMitarbeiter. Selbst aktiv werden können die Besucher der Zukunft Personal Europe auf der interaktiven Ausstellungsfläche «Activity & Vitality Area», wo Angebote aus den Bereichen Bewegung, Ernährung und Achtsamkeit für den Arbeitsalltag unter fachkundiger Anleitung getestet werden können.

Future of Work meets Corporate Health

Das Betriebliche Gesundheitsmanagement spielt auch bei der Transformation der Unternehmenskultur eine wichtige Rolle. Komplett neu gestaltet ist daher in diesem Jahr der Future of Work Campus: Analog zu den vier Facetten Spaces, Tools & Methods, Skills & Competences sowie Leadership & Culture wurde er auch dieses Mal mit Design Offices als Workspace Partner designt. Hier bringt die Zukunft Personal Europe Aussteller, die Spezialisten in den jeweiligen Bereichen sind, und interaktive Formate zusammen, die den Besuchern einen ganzheitlichen Blick auf die Transformation geben und diese erlebbar machen. Das Zusammenspiel aller Facetten leistet einen wichtigen Beitrag zum Gelingen des Transformationsprozesse im Gesamtunternehmen. So erläutert Keynote Speaker Sebastian Kolberg, der bei Bayer als Vice President für Change Management und Digital Transformation zuständig ist, wie Bayer mit einem speziellen Programm ihre Mitarbeiter bei der Umsetzung von Veränderungsprozessen begleitet.

ExpoEvent Zukunft Personal Europe feiert 20-jähriges Jubiläum

Von Personalsoftware und Recruiting über Weiterbildung und E-Learning bis hin zu Arbeitsrecht und neuen Personaldienstleistungen. – die Zukunft Personal Europe ist der größte Treffpunkt für Personalentscheider, Transformationstreiber und Geschäftsführer. Inzwischen hat sie sich von einer Personalfachmesse zum größten ExpoEvent rund um die Gestaltung der Arbeitswelt entwickelt. Über 770 Top-Aussteller geben Impulse zum Einsatz von passenden Produktlösungen. Eröffnet wird die Jubiläumsveranstaltung am 17. September um 10 Uhr von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil.

Alle weiteren Informationen: Zukunft Personal Europe

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.