News_Icon

Psychische Belastung in verschiedenen Branchen

Psychische Belastungen haben einen großen Anteil an Krankschreibungen. Einige Branchen sind stark betroffen.

Der Anteil psychischer Erkrankungen als Grund für eine Arbeitsunfähigkeit ist seit 2009 um 40% gestiegen; mittlerweile sind sie der zweithäufigste Grund für eine Krankschreibung und haben eine lange Krankheitsdauer (SPIEGEL). Dabei sind einige Branchen deutlich stärker betroffen: Erhebungen der Kaufmännischen Krankenkasse KKH zeigen, dass im Gesundheitswesen, besonders in Krankenhäusern und in der Altenpflege sowie im Handel Krankschreibungen besonders oft aufgrund psychischer Erkrankungen eingereicht werden. Grund dafür sind vor allem eine schlechte allgemeine Arbeitssituation (Personalmangel und damit einhergehend Überbelastung und Überstunden sowie zu wenig Gehalt) und die besondere Herausforderung, vor allem Patient*innen, aber auch Kund*innen gegenüber stets positiv und freundlich aufzutreten. Folge davon: chronische Schlafstörungen, Depressionen und Burnout, was zu Fehlzeiten von durchschnittlich 39 Tagen führt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.