Diversity Management

Diversity Management bezeichnet die strategische Organisation der personellen Vielfalt eines Unternehmens und zielt darauf ab, geschlechtliche, kulturelle, ethnische, sexuelle oder religiöse Verschiedenheiten als Erfolgsfaktoren nutzbar zu machen.

Als strukturierter Prozess führt Diversity Management zu einem tiefgreifenden Wandel der Unternehmenskultur und steigert die Wettbewerbsfähigkeit, Produktivität und Arbeitgeberattraktivität.
Durch gesetzliche Rahmenbedingungen wie das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) oder die gesetzliche Frauenquote ist jedes Unternehmen dazu verpflichtet, konstruktiv mit personeller Vielfalt umzugehen und Mitarbeiter*innen Schutz vor Diskriminierung und Ausgrenzung zu gewährleisten.

Diversity Management und Corporate Health Management

Als Handlungsfeld des Corporate Health Management fokussiert sich das Diversity Management auf die Entfaltung der Leistungsfähigkeit und Potentiale der Arbeitnehmer*innen. Ein erfolgreiches Corporate Health Management geht Hand in Hand
mit dem erfolgreichen Management der personellen Vielfalt eines Unternehmens, hilft bei der Suche nach neuen Talenten und stärkt das Employer Branding.
Die ausführenden Abteilungen sind im Diversity Management die gleichen wie im Corporate Health Management: Unternehmensleitung, Führungskräfte, Personalabteilung und Kommunikation bilden die strategische wie alltägliche Basis. Vor der Implementierung von Maßnahmen erfolgt eine Bedarfsanalyse und eine klare Zielsetzung. Anhand von Kennzahlen kann der Erfolg der Maßnahmen evaluiert werden.
Der Umgang mit personeller Vielfalt wirkt sich unmittelbar auf die Motivation, Leistungsfähigkeit und Gesundheit der Mitarbeiter*innen und somit auch auf den Erfolgsgrad des BGM als wichtiges Handlungsfeld des Corporate Health Management aus.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.